Hotelfachmann / Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement

Wer sich als Ho­tel­fach­mann/-frau aus­bil­den las­sen möch­te, kann gleich­zei­tig die Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on Ho­tel­ma­nage­ment ab­sol­vie­ren. Zu­satz­qua­li­fi­ka­tio­nen schaf­fen die Mög­lich­keit, schon wäh­rend der Aus­bil­dung den Grund­stein für die wei­te­re Kar­rie­re zu legen.

 

Vor­aus­set­zun­gen:
  • Ausbildungsvertrag zum / zur Hotelfachmann / Hotelfachfrau
  • Ab­itur oder Fach­hoch­schul­rei­fe
Zielsetzung
  • Die Schwerpunkte der Zusatzqualifikation liegen in den Bereichen Fremdsprachen und Controlling. 
Wer sich für die Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on ent­schei­det...
  • er­hält die Be­rufs­be­zeich­nung: Ho­tel­fach­mann/-frau mit Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on Ho­tel­ma­nage­ment
  • kann nur im Herbst mit der Aus­bil­dung beginnen
  • absolviert die Ab­schluss­prü­fung zum Som­mer­ter­min
  • hat an der Lan­des­be­rufs­schu­le keinen Deutsch-, Ge­mein­schafts­kun­de- und Re­li­gi­ons­un­ter­richt, dafür Ma­nage­ment im Gast­ge­wer­be, z. B. Per­so­nal­we­sen, Buch­hal­tung, EDV, Recht und be­rufs­be­zo­ge­ne Fremd­spra­chen (Eng­lisch, Fran­zö­sisch und Spa­nisch) 
  • hat zwei Ab­schluss­prü­fun­gen:
    1. re­gu­lä­re IHK Ab­schluss­prü­fung mit Ge­sellen­brief
    2. schrift­li­che und prak­ti­sche Zu­satz­prü­fung (IHK)